Informationen zu "Anderen" Browsern

 

Um interaktive Formulare im pdf-Format zu bearbeiten und zu speichern, benötigt man grundsätzlich den kostenlos downloadbaren Adobe Reader. Um dabei die volle Funktionalität der pdf-Formulare nutzen zu können, müssen sich diese pdf-Formulare über den Adobe Reader auch im Browser öffnen lassen. Zudem muss Javascript im Adobe Reader selbst aktiviert sein.

 

Einige Browser (z.B. Chrome ab Vers. 24 oder Firefox ab Vers. 19) bringen eigene pdf-Reader mit, was dazu führt, dass sich die pdf-Formulare ohne manuelle Änderungen an den Einstellungen der Browser-Software nicht mit dem Adobe Reader in einem Fenster des Browsers öffnen und ausfüllen lassen. Stattdessen versuchen die Browser die pdf-Dateien mit eigenen pdf-Viewern anzuzeigen, wodurch die Interaktivität der Formulare verloren geht oder die Formulare gar nicht angezeigt werden.

 

Firefox, die neueren Versionen, bieten zumindest die Möglichkeit das betreffende Formular nochmals mit dem Adobe Reader direkt zu öffnen (oben rechts, Schaltfläche "Mit anderem Programm ansehen"). Dort kann man dann den Adobe Reader auswählen.

Anpassung für PDF-Formulare in Firefox ab Version 19

 

Mit Firefox ab Vers. 19 kommt ein eigener pdf-Reader zum Einsatz, der zwar pdf-Dokumente aber nicht pdf-Formulare richtig anzeigen kann.

Unter der Voraussetzung, dass auf Ihrem Rechner der Adobe Reader installiert ist, können Sie die Einstellungen in Firefox so anpassen, dass pdf-Formulare mit Hilfe des Adobe-Plugins wieder im Browser angezeigt und bearbeitet werden können.

 

  1. Wählen Sie im Menü (ALT-Taste ggf. drücken) Extras/Einstellungen des Firefox den Bereich Anwendungen aus.
  2. Suchen Sie in der Liste der Dateitypen "Portable Document (PDF)". In der rechten Spalte "Aktion" ist für diesen Dateityp "Vorschau in Firefox" ausgewählt.
  3. Drücken Sie auf "Vorschau in Firefox", es öffnet sich eine Auswahlbox. Wählen Sie den Eintrag "Adobe Reader (in Firefox) verwenden" und bestätigen Sie die Änderungen mit dem OK-Button.

Alternative: Download des Formulars

 

Wollen Sie Ihren Browser nicht anpassen, können Sie auch das Formular erst auf Ihrem Rechner speichern und dann mit dem Adobe Reader öffnen. Den benötigen Sie in jedem Fall. Download durch einen Klick mit der rechten (!) Mousetaste auf den Formular-Button, "Ziel (Link) speichern unter ..." wählen und die Datei am gewünschten Speicherort ablegen. Anschließend dort einfach mit dem Adobe Reader öffnen.

Anpassung für PDF-Formulare in Google Chrome ab Version 24

 

Bei Google Chrome kann es zu Problemen in den interaktiven pdf-Formularen kommen. Ursache dafür ist der in Chrome integrierte PDF-Viewer. Dieser Viewer besitzt nicht die für Formulare benötigten Funktionen des Adobe Readers.

 

Um den chromeeigenen PDF Viewer zu deaktivieren, bzw. das Adobe Plugin zu aktivieren, geben Sie in die Adressleiste des Browsers chrome://plugins ein.

 

Sie erhalten nun eine Übersicht über alle installierten Plugins. Suchen Sie nun nach dem Eintrag "Chrome PDF Viewer" und deaktivieren Sie diesen. In der Liste sollte sich ebenfalls das Adobe Reader Plugin befinden - dieses bitte aktivieren.

 

Nun werden alle PDF Dokumente nicht mehr mit dem PDF Viewer von Chrome sondern mit dem Adobe Reader geöffnet.

© M. Heinrichsmeier / Uhren Heinrichsmeier 2014, 2015 - Bachstrasse 3, D-59590 Geseke, Tel.: +49 2942 1370, webmaster@uhren-heinrichsmeier.de - AGB´s - Impressum - Sitemap